Autohaus Berolina feiert Richtfest

Abwasserfreies Autohaus

Das zweigeschossige Gebäude bietet den Angaben zufolge insgesamt 2.171 Quadratmeter Nutzfläche. Der Showroom wird 712 Quadratmeter groß. Weitere Highlights sind zwei Direktannahmen mit Achsvermessung-Arbeitsplätzen, ein Aufbereitungszentrum für Großkunden, zwei Waschstraßen sowie eine Hebebühne für Nutzfahrzeuge bis zu 6,5 Tonnen. Außerdem wird es eine spezifische Hebebühne für Sportwagen geben. In puncto ökologischer Nachhaltigkeit setzt das Unternehmen unter anderem auf eine Aufbereitung des Brauchwassers aus der Werkstatt.

Das Autohaus Berolina unterhält derzeit acht Standorte, davon vier in Berlin. Dort arbeiten insgesamt 370 Menschen. Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1979 zurück. Damals wurden die Berliner Standorte der Audi-NSU-Auto Union AG in die Autohaus Berolina GmbH umgewandelt. In den ersten Jahren wurden ausschließlich Audi-Fahrzeuge angeboten, nach und nach kamen VW-Modelle hinzu. Der Seat-Vertrag besteht seit 2011.

In Berlin-Tempelhof entsteht derzeit ein moderner Handelsbetrieb in der neuen Seat-CI. Der Einzug ist zum Jahreswechsel geplant.

Das Autohaus Berolina kommt bei seinem Seat-Neubau in Berlin-Tempelhof zügig voran. Nur drei Monate nach dem ersten Spatenstich wurde der Rohbau fertiggestellt. "Ich bin zuversichtlich, dass wir bereits Ende Dezember in unser neues Autohaus einziehen werden", sagte Berolina-Geschäftsführer Horst Wertz anlässlich des Richtfests am Montag. Der 51-Jährige dankte allen am Bau beteiligten Unternehmen und Mitarbeitern für ihr großes Engagement. Zu den Gästen der Feier zählte auch der neue Seat-Deutschlandchef Bernhard Bauer.

Auf einem 11.120 Quadratmeter großen Grundstück in der Ringstraße 50 entsteht momentan das neue Autohaus Berolina, das ab Januar 2015 den jetzigen Standort in Tempelhof ersetzen wird. Wertz: "Nur einen Kilometer vom Mariendorfer Damm entfernt bauen wir ein modernes Autohaus in der neuen Corporate Identity von Seat." Neben Neuwagenverkauf und Service für die spanische Marke würden dort auch weiterhin Volkswagen- und Audi-Kunden betreut.

Mit einem großzügigen Showroom, modernen Dialogannahmeplätzen und effizienten Werkstattabläufen wolle das Autohaus Berolina seinen Wachstumskurs weiter fortsetzen, betonte Wertz. "52 Mitarbeiter, darunter acht Azubis, finden hier eine neue Wirkungsstätte. Und: Im Rahmen des Neubaus schaffen wir zwölf neue Arbeitsplätze."